• Vorlage einer Trauerkarte

Das Schreiben von Beileidskarten, Traueranzeigen und Karten fällt besonders schwer. Angesichts von Schmerz und Trauer durch den Tod fehlen uns die Worte. Deshalb sind viele Trauerkarten bereits mit einem Trauerspruch bedruckt. Dabei die richtige Wahl zu treffen, ist aber trotzdem nicht leicht.

Doch auch bei einem handschriftlichen Kondolenzschreiben kann ein passender Trauerspruch hilfreich sein. Ein guter Spruch für eine Trauerkarte drückt Schmerz und Mitgefühl aus, spendet gleichzeitig Trost und unterstützt so die Trauerbewältigung. Wie man für den schmerzlichen Anlass einen angemessenen Trauerspruch wählt und welche Möglichkeiten man dabei hat, wird hier kurz aufgezeigt.

Spruch für Trauerkarte als Traueranzeige oder Danksagung

Es ist die schlimmste Nachricht: Ein Mensch ist gestorben. Alle Freunde, Verwandte und Bekannte, die ihn im Leben geschätzt haben, müssen nun informiert werden. Doch wie drückt man die eigene Trauer am besten aus? Wie übermittelt man die schlimme Nachricht und spendet gleichzeitig ein wenig Trost?

Es ist üblich, unterstützend zu einer Anzeige in der lokalen Zeitung, eine Karte an Bekannte und Freunde zu versenden, die über den Todesfall informiert und Angaben zur Beisetzung und der Trauerfeier enthält. Diese Karten sind oft schon mit einem Trauerspruch bedruckt. Da die Angehörigen selbst noch unter dem Schock des Todesfalles stehen, sind sie für jede Hilfe dankbar. Vorgefertigte Sprüche für Trauerkarten kommen Ihnen da sehr gelegen.

Viele Menschen haben schon den Schmerz des Verlustes erlebt und wissen, was die Trauernden jetzt durchleiden. Manche haben ihrem Leid mit Gedichten oder Sinnsprüchen Ausdruck verliehen. Hinterbliebene sind in der unmittelbaren Phase nach dem Tod eines geliebten Menschen oft sehr dankbar für treffende Worte. Es fällt ihnen wesentlich leichter, schon vorhandene pietätvolle Sprüche auszuwählen, als selbst die schlimme Nachricht formulieren zu müssen. So verwenden sie dankbar die Worte der Leidensgenossen für die eigenen Trauerkarten.

Wer diesen vorgedruckten Sprüchen nichts abgewinnen kann, der kann individuelle Trauerkarten auch online erstellen und mit einem selbst gewählten Trauerspruch drucken lassen. Hier gibt es auch die Möglichkeit, Sterbebilder (Fotos) in das Layout der Karte einzufügen. Ein schönes Bild des Verstorbenen kann auch eine Trauerhilfe sein. Hat die Familie zahlreiche, aufrichtige Beileidsbekundungen erhalten, kann sie Danksagungen verschicken. Auch hier eignet sich ein tröstlicher Spruch für die Trauerkarte, der Mut, Zuversicht und Kraft ausdrückt.

Angemessene Sprüche für Trauerkarten finden – Mitfühlen und ausdrücken

Wer die Nachricht vom Tode eines nahestehenden Menschen erhält, möchte den nächsten Angehörigen natürlich sein Mitgefühl ausdrücken. Beim Anblick des Umschlages mit dem schwarzen Rand ahnt der Empfänger bereits, dass ihn schlechte Neuigkeiten erwarten. Der Erhalt einer solchen Karte versetzt ihn zwar selbst in Trauer, dennoch möchte er jetzt tröstende Worte für die Hinterbliebenen finden.

Dankeskarte

Bedanken mit einer selbst gestalteten Karte

Erfährt man von einem Todesfall im Freundes- oder Bekanntenkreis, ist es üblich Beileidskarten mit einer Beileidsbekundung zu verschicken. Beileidssprüche und feste Formulierungen können hier helfen, richtig zu kondolieren und angemessen Beileid auszudrücken. Dies gilt besonders, wenn der Verstorbene nicht oder nur flüchtig bekannt war. Hier sind vorformulierte Sprüche für Trauerkarten höchst willkommen. Nicht jeder besitzt schließlich die Fähigkeit, einen emotionalen Sachverhalt so treffend und pietätvoll zu formulieren, dass der Leser sich dadurch getröstet fühlt. Mitfühlen kann jeder, wenn er eine schmerzliche Nachricht erhält, dieses Gefühl auch auszudrücken ist aber nicht immer einfach. Da ist man froh, dass andere bereits tröstende Sprüche gefunden haben, mit denen man auf Trauerkarten seine Anteilnahme in angemessener Weise ausdrücken kann.

Auf der Suche nach einem angemessenen Trauerspruch für eine Trauerkarte sollte man sich zunächst bewusst werden, welchen Zweck dieser erfüllen soll. Auch die aufrichtige Anteilnahme mit persönlichen Worten kann durch Trost spendende Beileidssprüche oder Gedichte untermauert werden.

 

Sprüche für Trauerkarten

Ob es sich nun um die Übermittlung der Trauernachricht handelt, oder ob Beileidskarten mit pietätvollen Sprüchen Mitgefühl ausdrücken sollen: Die Worte darauf können aus sehr unterschiedlichen Quellen stammen. Die Bibel ist eine häufige Anlaufstelle, wenn es um das Thema Tod geht. Dort findet man unzählige Sprüche für Trauerkarten, die nicht nur religiöse Menschen als sehr tröstlich empfinden.
Wer nicht ganz bibelfest ist, dem fällt die Suche im umfangreichen Buch der Bücher allerdings schwer. Hier helfen entweder spezielle Sammelbände mit Bibelsprüchen für jeden Anlass. Die verschiedenen Weltreligionen bieten einen ebenso unerschöpflichen Pool an passenden Worten an wie die Literatur und die Poesie.

Sprüche mit persönlicher Note

Je besser man die verstorbene Person kannte, desto persönlicher möchte man die eigene Betroffenheit und das Mitfühlen mit den Angehörigen ausdrücken. War der Mensch sehr fromm, liegt es nahe, seine Anteilnahme mit einem Bibelspruch zu übermitteln. Vielleicht kennt man ja sogar die Lieblings-Bibelstelle des Verblichenen und kann den Trauerspruch damit besonders individuell gestalten.

Für weniger religiöse Menschen hält die Literatur einen wahren Schatz an tröstenden Worten für Trauernde bereit. Hier kann man beispielsweise beim Lieblingsautor des Verblichenen nachschlagen. Oder man wählt die Welt der Poesie als Quelle. Las der betreffende Mensch gerne Gedichte und kennt man den Namen seines bevorzugten Poeten, findet man dort bestimmt die passenden Worte.

Zitate

Wenn etwas uns fortgenommen wird, womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
so ist viel von uns selber mit fortgenommen. Gott aber will, dass wir uns wiederfinden
reicher um alles Verlorene und vermehrt um jenen unendlichen Schmerz.
(Rainer Maria Rilke)
Freunde, wenn der Geist geschieden, so weint mir keine Träne nach,
denn wo ich weile, da ist Frieden, dort leuchtet mir ein ewiger Tag.
(Annette von Droste-Hülshoff)

Eigene Worte des Trostes finden

Manche Menschen möchten ihre Trauerkarte aber noch persönlicher gestalten und eigene Worte der Anteilnahme finden. Auch dabei kann man sich durch bereits vorhandene Sprüche inspirieren lassen. Ein kurzer prägnanter Satz, der ein Gefühl sehr treffend beschreibt, kann manchmal mehr sagen als tausend eigene Worte. Einige kurze persönliche Sätze als Ergänzung genügen dann schon, um die eigene Trauer begreiflich und das Mitgefühl spürbar zu machen.

Sie können sich im reichen Schatz vorhandener Sprüche inspirieren lassen. Kurze Sätze des Trostes kann man gut in einen selbst formulierten Brief einbauen. Auch dafür ist die Bibel eine unerschöpfliche Quelle. Für gläubige Angehörige können solche Bibelworte sehr tröstlich klingen. Andere fühlen sich eher durch einen Satz von Goethe berührt: Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Wenn man einen Trauerbrief mit solchen Zitaten beginnt, hat man den schwierigsten Teil schon geschafft und einen passenden Einstiegssatz gefunden.

Trauersprüche von Dichtern und Denkern

Zitate von bekannten Dichtern spenden Trost

Zitate von bekannten Dichtern spenden Trost

Solange es die Menschheit gibt, solange existieren auch Tod und Trauer. Seit jeher setzen sich die Menschen damit auseinander. Große Dichter und Denker haben sich oftmals intensiv mit diesen Themen beschäftigt. Was sie zu sagen hatten und haben, ist gut durchdacht und daher besonders hilfreich in emotionalen und schmerzlichen Situationen. Sich bei ihnen zu bedienen oder sich von ihren Worten inspirieren zu lassen, kann daher nicht falsch sein.

Auf der Suche nach einem schönen, tröstenden Spruch für eine Trauerkarte kann man also gern auch an Gedichte und Zitate bekannter Persönlichkeiten denken. Hesse, Novalis und Droste-Hülshoff und viele mehr bieten ein reichhaltiges Repertoire an Anregungen zu den Themen Verlust und Schmerz. Hier findet man viele wertvolle und hilfreiche Gedanken.
Wem weltliche Trauersprüche und Gedichte nicht ausreichen oder zu modern sind, der findet vielleicht in der Bibel, bei Martin Luther oder Dietrich Bonhoeffer passendere Worte.

Wort und Bild als Trostspender

Jeder weiß, dass Bilder mehr als Worte ausdrücken können. Deshalb werden Sprüche für Trauerkarten gerne mit passenden Bildern unterlegt. Die Darstellung eines traurigen Engelchens etwa drückt aus, dass auch der Versender der Karte mit den Angehörigen fühlt. Gläubigen Menschen können religiöse Abbildungen Trost spenden. Sie fühlen sich dadurch an die Allgegenwart Gottes erinnert. Auch die Natur kann sich sehr tröstlich auswirken. Besonders persönlich wird die Trauerkarte mit Naturabbildungen gestaltet, wenn die Worte von einer eigenen Fotografie begleitet werden, die beispielsweise den Lieblingsplatz des Verblichenen im Park zeigt.