0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
Kauf auf Rechnung
Schneller Versand und Posteingang in 1-2 Tagen
24/7 Service per Telefon/Online Mo-So + Feiertags
Kondolenzsprüche
Kondolenzsprüche

Kondolenzsprüche zur Überbringung von Beileidsbekundungen

Hat zum Verstorbenen eine enge Beziehung bestanden, wird man wahrscheinlich umgehend, nachdem man von dem Todesfall erfahren hat, auf den Hinterbliebenen zugehen und ihm bei einem persönlichen Besuch oder mit einem Anruf sein Mitgefühl und seine Trauer ausdrücken. War die Verbindung nicht so dicht, ist es angemessen, den Angehörigen mit einer Trauerkarte oder Kondolenzkarte sein Beileid auszusprechen. Im Rahmen von Trauerfeiern werden häufig auch Kondolenzbücher ausgelegt, in die man sich mit einigen Worten eintragen kann. Da die Angehörigen sowohl die Beileidskarten als auch die Eintragungen im Kondolenzbuch oft Jahre später nochmals lesen und Kraft daraus ziehen, ist es wichtig, wirklich passende Worte zu finden, über die man im Vorfeld nachgedacht hat. Ausgewählte Kondolenzsprüche, die dem trauernden Menschen in seinem Schmerz ein wenig Trost und Zuversicht spenden, eignen sich für diese Fälle besonders und können auch als Übergang zum nachfolgenden, persönlichen Text dienen. Ist ein Besuch der Trauerfeier oder im Trauerhaus vorgesehen, so kann man dem Hinterbliebenen durchaus eine liebevolle Kleinigkeit in Form eines kleinen Blumenstraußes, einer Trauerkerze oder eines Grablichtes überreichen, an dem ausschließlich ein mit der Hand geschriebener, einfühlsamer Kondolenzspruch auf einer kleinen Karte befestigt ist. Dies zeugt von Herzenswärme und demonstriert gleichzeitig die Wertschätzung des Kondolierenden für den Verstorbenen und den Hinterbliebenen.

Einbindung eines Kondolenzspruches in eine Trauerkarte

Ein Kondolenzspruch kann entweder als Ein- oder Überleitung zum weiteren Text dienen, oder aber zum Textabschluss verwendet werden. Dem Trauernden sollte das Gefühl vermittelt werden, dass er nicht allein traurig über das Unabänderliche ist, sondern Menschen an seiner Seite hat, die mit ihm fühlen. Den passenden Kondolenzspruch, verbunden mit den richtigen Worten zu finden, die gleichzeitig tröstend und unterstützend wirken, gestaltet sich oft als besonders schwierige Angelegenheit. Zur Einbindung Ihres ausgewählten Kondolenzspruches in den Text Ihrer Beileidskarte oder ihres Trauerbriefs geben wir Ihnen nachfolgend einige Hilfestellungen. Beginnen Sie Ihren Text mit einem passenden Kondolenzspruch (oder fügen Sie diesen auch am Schluss an)

• Einleitung (Wie haben Sie vom Tod erfahren? Was haben Sie persönlich bei dieser Nachricht empfunden? – Schmerz, tiefe Traurigkeit, Unfassbarkeit…)
• Tröstende Worte (besonderer Mensch, besondere Charaktereigenschaften, Verlust eines außergewöhnlichen Freundes…)
• Persönliche Erinnerungen (Was werden wir vermissen? Was zeichnete den Verstorbenen aus...)
• Worte des Beileids (herzliches Mitgefühl, tief empfundene Trauer, unfassbare Leere, Hoffnung…)

Ausgewählte Kondolenzsprüche

Trösten möchten wir und sagen,
dass wir traurig sind und im Leid verbunden.
Stumm im Angesicht des Todes teilen wir den Schmerz
und die Trauer dieser schweren Stunden

Jeder Mensch wird als Unikat geboren,
doch die meisten sterben als Kopie.
Er/Sie war ein Unikat bis zu seinem/ihrem letzten Atemzug,
unvergleichlich und unmöglich zu kopieren.

Ich glaube, dass wenn der Tod unsere Augen schließt,
wir in einem Lichte stehen, 
von welchem unser Sonnenlicht 
nur der Schatten ist.
(Arthur Schopenhauer)

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)

Alles Getrennte findet sich wieder.
(Friedrich Hölderlin)

Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges.
(Franz von Assisi)

Da ist keine Vergangenheit mehr -
Zukunft nicht;
ein Schwebebalken Gegenwart;
was Leben heißt, erschließt sich spät.
Alles ist Leben - auch das mit dem Tod.
(Anneliese Vitense)

Verachte nicht den Tod,
sondern befreunde dich mit ihm,
da auch er eines von den Dingen ist,
die die Natur will.
(Mark Aurel)

Nicht verloren - nur vorangegangen.
(Michelangelo)

Wer einen Fluss überquert,
muss die eine Seite verlassen.
(Mahatma Gandhi)

Ihr, die ihr mich so geliebt haben,
seht nicht auf das Leben, 
das ich beendet habe,
sondern auf das, welches ich beginne.
(Aurelius Augustinus)

Weinen kann ich nicht, aber mein Herz blutet.
(William Shakespeare)

Das Lied ist zu Ende. Das Lautenspiel vergangen. Stumm stehen wir und fassungslos versuchen, den letzten Ton zu fangen und ihn zu halten, ihn niemals loszulassen.

In ewiger, lebendiger Erinnerung an einen Menschen, der in unserem Herzen weiterlebt.

Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich dich sehen kann, wann immer ich will.

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es tut gut zu erfahren, wie viele ihn gern hatten.

Wenn einer eine Blume liebt, die es nur ein einziges Mal gibt auf allen Millionen und Millionen Sternen, dann genügt es ihm völlig, dass er zu ihnen hinaufschaut, um glücklich zu sein.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Wer weiß denn, ob das Leben nicht tot sein ist und tot sein Leben?
(Euripidis)



Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Trauerkarten-Druck 2017 Made by