0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
Kauf auf Rechnung
Schneller Versand und Posteingang in 1-2 Tagen
24/7 Service per Telefon/Online Mo-So + Feiertags
Trauersprüche Vater
Trauersprüche Vater

Trauersprüche für den verstorbenen Vater

Für jede Tochter und jeden Sohn ist der Tod der Mutter oder des Vaters ein bedeutender Einschnitt in seinem eigenen Leben. Es ist ein Verlust, der an die Wurzeln der Familie geht. Ist der Vater aus unserer Mitte gegangen, fehlt plötzlich die Stärke, die ihn ausmachte, die Sicherheit, die er der Familie gab – der Fels in der Brandung. Die Hinterbliebenen vermissen den Stammvater, möglicherweise sogar den strengen Patriarchen, der doch auch viele weiche, empfindsame und verletzliche Seiten zeigen konnte und Kraft und Zuversicht verbreitete. Für das Kind – egal welchen Alters – hat der Vater, seitdem es auf der Welt ist, dessen Leben mitbestimmt, seine ersten Worte gehört, es bei den ersten Schritten gehalten, es geleitet und begleitet und fürsorglich Wege des Lebens geebnet oder aufgezeigt. Durch den Verlust dieses wichtigsten Teiles einer Familie entsteht eine schmerzhafte Lücke, die niemals mehr zu füllen ist. Der Mensch, dessen Erbgut in uns weiterlebt, hat sich für immer verabschiedet – und uns zurückgelassen. Dieses zu verarbeiten bedeutet, einen langen, schweren Weg des Abschiednehmens, des Loslassens und der Verlustbewältigung anzutreten, der zunächst noch im tiefen Nebel der Trauer liegt.

Welche Trauersprüche für den Vater sind passend?

Gerade wenn die Verzweiflung über den Verlust des Vaters unermesslich schmerzhaft und überhaupt noch nicht zu begreifen ist, kann es hilfreich sein, seine Gefühle, Gedanken, Erinnerungen und Emotionen aufzuschreiben. Ob mit eigenen Worten formuliert oder durch Verse, Gedichte oder passende Trauersprüche ausgedrückt und auf einer Trauerkarte oder einem Trauerbrief verewigt, kann dies bereits der erste Schritt zur eigenen Trauerverarbeitung sein und gleichzeitig auch für die anderen Hinterbliebenen – insbesondere die Mutter – als kleiner Trostspender dienen. Ein Trauerspruch, dem geliebten, verschiedenen Vater gewidmet, behutsam formuliert oder individuell ausgesucht, hilft, in unseren Herzen eine warme, liebevolle Erinnerung zu bewahren. Wir wollen versuchen, Ihnen bei der Wahl Ihrer Worte für einen passenden Trauerspruch zum Tode Ihres Vaters einige Hilfestellungen anzubieten – obwohl für diesen Verlust im Augenblick jedes Wort zu fehlen scheint. Zusammen gingen wir die ersten Schritte, die ersten Worte sprach ich zu dir. Jetzt wurdest du gerissen aus unserer Mitte. Ohne Sinn, ganz still und leise. Ein letzter Gruß an dich. Auf deiner letzten Reise. Ich würde Jahrtausende lang die Sterne durchwandern, in alle Formen mich kleiden, in alle Sprachen des Lebens, um dir einmal wieder zu begegnen. (Friedrich Hölderlin) Ein jegliches hat seine Zeit und alles Vorhaben unter dem Himmel seine Stunde. Gekämpft hast du allein, gehofft und verloren haben wir alle. Viel zu kurz war die Zeit mit dir. Ich kann nicht vorwärts schauen – nur zurück. Die Erinnerungen an dich sind mein Glück. Ich habe Angst, dass ich ohne deine Liebe erfrier. Vater, du fehlst mir so sehr! Ich fühle mich verzweifelt und leer. Nichts ist wie zuvor… Nichts wird mehr sein wie es war! Vater, du fehlst uns. Danke Vater - für den Weg, den du mit uns gegangen bist. Danke für die Hand, die uns so hilfreich war. Danke für deine Nähe, die uns Geborgenheit gab. Danke, dass es dich gab. Danke für alle deine Liebe. Der Tod eines Vaters ist der erste Kummer, den man ohne ihn beweint. Vater ist gegangen. Sein Bild im Kopf wird bleiben, der Klang seiner Stimme lässt sich nicht vertreiben. Sein Lachen, seine Liebe, seine helfenden Hände und noch so viel mehr, wir vermissen ihn so sehr. Es war mein Vater, der gegangen ist. Ich habe keine Worte mehr. Gott gibt den Vater als reichliches Glück - und irgendwann legen wir ihn still in seine Hand zurück.

Trauersprüche und Worte als Beileidsbekundung für jene, die ihren Vater verloren haben

Wir sind hilflos, wenn wir euch trösten möchten, wir sind hilflos, wenn wir nach Worten ringen, wir sind aber stark, wenn wir glauben können, dass euer Vater sein Ziel erreicht hat. Es sind Augenblicke, in denen man innehält, Momente, die einem die eigene, unabwendbare Endlichkeit des Lebens vor Augen führen. Alles was ich tun kann, ist mit dir zu fühlen und in Gedanken in dieser schweren Zeit bei dir zu sein. Schwere Tage liegen hinter dir – und eine schwere Zeit noch vor dir, denn mit dem Verlust deines Vaters ging auch ein Stück deiner Kindheit verloren. Wenn die Zeit vollendet ist und ein lieber Mensch von uns geht, verliert die Sonne ihren wärmenden Schein und wir trauern in der Dunkelheit dieser lichtlosen Tage. Die große Lücke, die dein Vater hinterlässt, können wir nur noch mit viel Liebe füllen. Du kannst Tränen vergießen, weil er gegangen ist. Du kannst lächeln, weil er gelebt hat. Du kannst die Augen schließen und beten, dass er wiederkehrt. Du kannst die Augen öffnen und all das sehen, was er hinterlassen hat.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Trauerkarten-Druck 2017 Made by